Vor- und Nachteile von Solarteichpumpen

Solarteichpumpen sind sehr unterschiedliche einzusetzen. Entweder für eine Wasserfontäne in dem eigenen Garten, den Teich oder doch für größere Gebilde, die Wasser fließen lassen sollen. Unterschiedliche Modelle gibt es natürlich im Handel zu kaufen. Dennoch sollte immer beachtet werden, dass Solarteichpumpen Vor- und Nachteile aufweisen. Indem die Sonnenenergie genutzt wird, können die Nutzer sehr viel Geld sparen.

Bedeutende Vorteile der Pumpen

Solarteichpumpen sind in zahlreichen Größen vorhanden, die somit verschiedene Einsatzgebiete abdecken. In der Regel sind die Pumpen meistens ein wenig teurer als strombetriebene Teichpumpen, dennoch kann nach der Anschaffung sichergestellt werden, dass sie nach der Installation keine Kosten mehr verursachen. Des Weiteren muss unbedingt erwähnt werden, dass der komplette Kabelsalat beim Anschluss der Solarteichpumpen fehlt. Kabel und sonstige elektronische Verbindungen fallen zum Glück komplett weg. Beschädigungen oder sogar Kurzschlüsse werden dementsprechend nicht vorhanden sein und belasten den Besitzer der Pumpe nicht. Eine Gartensteckdose kann somit immer frei bleiben und anderweitig genutzt werden. Bezüglich der Größe der Pumpen ist zu beachten, dass die zahlreichen Modelle entsprechend der Teich- oder Brunnengröße angepasst werden müssen. Bei sehr kleinen Wasserstellen reichen kleine Solarteichpumpen aus, die niedrige Leistungsstufen aufweisen. Besonders leicht sind sie in der Anbringung und der Installation. Die Pumpen bestehen lediglich aus einem einzigen Gebilde. Mit einigen Verbindungsteilen kann die Pumpe somit auch von einem Laien angeschlossen werden, ohne Fehler zu verursachen. Bezüglich der Pumpen für Wasserfontänen sollte beachtet werden, dass die entsprechenden Düsenaufsätze im Handel vorhanden sind, sodass sich die Form der Fontäne verändern kann.

Nachteile von Solarteichpumpen

Ein bereits kurz erwähnter Punkt bezüglich der Solarteichpumpen ist der Anschaffungspreis. Die meisten Pumpen kosten im Vergleich zu normalen Teichpumpen relativ viel. Zudem ist die Leistung der Geräte von dem Wetter abhängig. Die teuren Varianten können natürlich auch durch die Natur oder durch fremde Einwirkung leicht beschädigt werden. Sind die Solarteichpumpen an einer Stelle im Garten angebracht, wo gar keine Sonne hinkommt, ist die Pumpe fast sinnlos. Natürlich soll die Wasserstelle die meiste Zeit des Tages von der Sonne beschienen werden. Bei bewölktem Wetter funktioniert die Pumpe leider nur schlecht oder manchmal überhaupt nicht.  Die Pumpen müssen beim Kauf besonders intensiv inspiziert werden. Viele Modelle sind nämlich nicht mit einem Speichermodell ausgestattet, welches die Sonnenenergie speichert, um diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut nutzen zu können.